Willkommen beim NABU Kylleifel

Für Mensch und Natur

 

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

L(i)ebenswerte Eifel - Zeichnung: J.-R. Vos
L(i)ebenswerte Eifel - Zeichnung: J.-R. Vos


Auf diesen Seiten möchten wir - die NABU-Gruppe Kylleifel - Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.


Erfahren Sie mehr über uns!

Der NABU - die Naturschutzmacher!

Am 20.01.2011 präsentierten unsere beiden Mitglieder der AG Öffentlichkeitsarbeit, Martina Tamms und Dr. Birgit Blosat, unsere Ziele und Vorstellungen zur Weiterentwicklung des Wirftbachtales, eines klassischen Kalttales im Bereich des NABU Kylleifel. Die Veranstaltung wurde im Drogeriemarkt DM in Prüm im Rahmen des Projektes "Renaturierung des Wirfttales" aufgebaut.

Aktuelles:

Das nächste NABU Treffen:

Wir treffen uns am Freitag den 5.Mai (Europatag) "Auf Schocken". Treffpunkt ist ab 19:00 Uhr beim Wasserhaus (roter Punkt auf Karte).

Stunde der Gartenvögel - 12. bis 14. Mai

Auch dieses Jahr findet wieder die beliebte Stunde der Gartenvögel statt. Erfahren Sie hier mehr dazu.

NABU-Vorstand bestätigt

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 3. März wurde der bisherige Vorstand für drei weitere Jahre bestätigt.

Lesen Sie mehr zur Veranstaltung.

Jahresprogramm 2017

Das neue Jahresprogramm für 2017 steht und wir bieten wieder zahlreiche interessante Exkursionen, Veranstaltungen und MITMACH-Aktionen.

Weitere Infos dazu hier.

Vogel des Jahres 2017: der Waldkauz

Waldkäuze sind lautlose Jäger der Nacht. Sie sehen und hören besonders gut, und finden so präzise ihre Beute.

Erfahren Sie mehr über unsere häufigste Eulenart.

NABU-Biotope stellen sich vor:                                             Feuchtwiese bei Auel

Eines unserer "ältesten" NABU- Biotope ist eine Feuchtwiese am Oosbach bei Auel. Erfahren Sie, was sich hier in 20 Jahren entwickelt hat.

Gesteinsabbau

Wie weit soll der Abbau der Eifelgesteine gehen? Sehen Sie dazu die aktuellen Sonderseiten: 

Planungsbeispiele

Detailkarten aus der Region

"Wo sind all' die Berge hin? Wo sind sie geblieben?

Was passiert mit dem Roßbüsch bei Oberbettingen?

In einer kleinen Bildergalerie zeigen wir am Beispiel des benachbarten  Ruderbüsches bei Oberbettingen, wie schnell unsere Vulkanberge verschwinden.

Machen Sie uns stark

Spenden

Online-Vogelführer