Alle Veranstaltungen bis zum 31.05. können in dieser Form nicht durchgeführt werden!

Zur Studienreise auf die Schwäbische Alb und an den Federsee ergeht eine gesonderte Mitteilung, wie damit und den bereits erfolgten Anmeldungen umgegangen wird.

Bei Rückfragen zu einzelnen Veranstaltungen schicken Sie uns doch einfach eine E-Mail.

 

Wie es danach weiter geht, müssen wir situationsbedingt entscheiden. Beachten Sie dazu die Ankündigungen auf unserer Webseite und in der Lokalpresse.

 

Bleiben Sie bis dahin gesund.

 

Ihr Team vom NABU Kylleifel

 

NABU-Aktionen für die Natur

Nehmen Sie teil an einer unserer Exkursionen oder besuchen Sie unseren Monats-Treff. Wir freuen uns auf Sie!

 

Der Vorstand der NABU Gruppe Kylleifel trifft sich regelmäßig meistens jeden ersten Freitag im Monat. Die Treffpunkte werden spätestens eine Woche vorher auf der Homepage bzw. der Termindatenbank des NABU Kylleifel bekannt gegeben.

Bitte auch regelmäßig der lokalen Presse mögliche Änderungen und Aktualisierungen zu Veranstaltungen und Pflegeeinsätzen entnehmen.

Für NABU Mitglieder sind die Exkursionen kostenfrei.

 
 

Nächste Termine:

 

FR. 27. MÄRZ, 18:00 Uhr - abgesagt!
Jahreshauptversammlungdes NABU Kylleifel

 

und ab 20 Uhr Vortrag
“Eh da” oder “Schon weg” - wo sind all die Ackerränder, Wegsäume und Erdwege hin? Referent: Gerd Ostermann, Agrarreferent  des NABU RLP

Treffpunkt: HIGIS im Gewerbegebiet Wiesbaum

 

SA. 4. APRIL, 9:00 bis ca. 16:00 Uhr - abgesagt!

Pflegeaktion “Auf Seiderath” bei Pelm auf unserer neuen Fläche soll Müll und Eisenschrott gesammelt werden. Bitte Arbeitshandschuhe mitbringen

Kontakt:  Achim Lichter, Tel. 06593/208973 ab 18:00 Uhr, lichter.walsdorf@t-online.de

Treffpunkt: Feldweg an der B410, ca. 100m hinter der Abfahrt Rockeskyll Richtung Hohenfels oder auf der Fläche, NABU-Schildern folgen

 

SA. 18. APRIL, 10:00 Uhr - abgesagt!
Aktionstag Streuobstwiese in Berndorf
Wir  pflegen unsere Obstbäume und  genießen den Frühling. Wer hat, Werkzeuge und Leiter mitbringen.
Leitung: Susanne Venz
Treffpunkt: an der Obstwiese (von Hillesheim kommend kurz vor Berndorf rechts)

SO. 19. APRIL, 10:00 Uhr, DAUER ca. 3 Std. - abgesagt!
„Zur Kuhschellenblüte auf den Kalvarienberg” Früher allgegenwärtig in der Eifel, gehören Wacholderheiden heute zu den Kostbarkeiten dieser Region. Auf magerem Boden wachsen hier z.B. Kuhschellen, später im Jahr auch Orchideen und viele andere Spezialisten.
Veranstaltung gemeinsam mit dem Naturpark Nordeifel

Leitung: Dr. Birgit Blosat & Bernhard Dreiner

Treffpunkt: Ortseingang Alendorf, Parkplatz Kriegsgräberstätte
Kostenbeitrag: Erwachsene 5 € / Kinder ab 12 Jahren 3 €

SO. 10. MAI, 10.00 Uhr, DAUER. ca. 2 Std. - abgesagt!
„Stunde der Gartenvögel“ in Walsdorf
Wir beobachten und zählen Vögel für die bundesweite Stunde der Gartenvögel. Mit Ornithologen des NABU können Sie Vögel kennen lernen, gemeinsam bestimmen und an dem Wettbewerb teilnehmen.
Leitung: Dr. Clemens Hackenberg & Achim Lichter
Treffpunkt: Goßbergstr. 12, Walsdorf

DO. 21. bis SO, 24. MAI
Studienreise zum Arten- und Biotopschutz in die Schwäbische Alb und zum Federsee
Leitung: Dr. Clemens Hackenberg und Markus Thies

Anmeldung: Eifelreisebüro Valerius, Tel. 06597/1626 info@eifelreisebuero.de

 

SA. 06. JUNI; 10:00 bis ca. 12:00 Uhr
Schmetterlinge im Wirfttal
Leitung; Torsten Weber
Tagfalterfauna im Wirfttal (Flora und Fauna, auf NABU- Flächen, u.a. Borstgrasrasen, Blauschillernder Feuerfalter, Perlmutterfalter ....  sichtbare Erfolge der Plegeeinsätze)
Treffpunkt: an der K67 am Mündungsbereich des Selbaches in die Wirft etwa 2 km südl. Stadtkyll in Richtung Schüller (Abzweig Wirtschaftsweg nach Schönfeld)

SO. 16. AUGUST; 10:00 bis 12:00 Uhr
“Wasser - das Lebensmittel Nr. 1”
Wanderung durch das (zukünftige) Wasserschutzgebiet in Birgel.
Leitung: Susanne Venz
Treffpunkt: am Birgeler Sportplatz

 

SA, 22. AUGUST, 20.30 Uhr – Ende offen
Fledermausnacht an den Birresborner Eishöhlen
Die Birresborner Eishöhlen sind das bedeutendste Fledermausbalz- und Winterquartier im Vulkaneifelkreis. Mittels Netzfang werden wir mit etwas Glück einige Arten von Nahem sehen können. Diese offiziell genehmigte Maßnahme dient der Bestandserfassung von Fledermäusen. Bitte Taschenlampe,
festes Schuhwerk, Sitzgelegenheit, ggf. Verpflegung mitbringen. Besonders wichtig: warme Winterkleidung (wegen Kaltluft an den Höhlen). Jeder bleibt so lange er Lust hat.
Kontakt: Achim Lichter Tel. 06593/208973 ab 18 Uhr, lichter.walsdorf@t-online.de
Treffpunkt: direkt an den Eishöhlen; von Ortsmitte Birresborn kommend den NABU-Schildern folgen.
Bei Regenwetter entfällt die Veranstaltung.

SO. 13. SEPTEMBER; 14:00 Uhr
„Die Bergwiesen der Eifel“ - Grünland bei Neroth

Bis 600 Höhenmeter reichen in Neroth nicht nur die bewaldeten Vulkankuppen, sondern auch die offenen Wiesenflächen rund um den Ort. Was es hier
besonderes gibt, erhalten und entwickelt hat, erleben Sie auf einer 2,5-stündigen naturkundlichen Wanderung.

Leitung: Biotopbetreuer Gerd Ostermann
Treffpunkt: am Friedhof von Neroth

 

SA./SO. 05.-06. SEPTEMBER und
SA./SO. 26.-27. SEPTEMBER,
jeweils SA. 10:00-18:00 Uhr bzw. SO. 9:00-17:00 Uhr
„Wochenend-Pilzseminar für Anfänger“
Die Ökologie der Pilze, die häufigsten Arten, Speisepilze und ihre giftigen  Doppelgänger, Sammel- und Zubereitungsregeln und die weitere Verwendbarkeit der Pilze werden thematisiert.
Leitung/Info/Anmeldung: Dr. Birgit  Blosat (Dipl.-Biologin, Pilzsachverständige DGfM), Schüllerstr. 9, 54584 Jünkerath, E-Mail: bblosat@t-online.de
Anmeldefrist: 31.08. bzw. 21.09.20, es gibt nur 12 Plätze!
Treffpunkt: 54584 Jünkerath, Glaadter Str. 12, DRK-Seminarraum
Preis: 75 €/Erwachsener, 40 €/Kind zuzügl. Kosten für das Pilzessen am So: 15 €/Person (ohne Getränke)

SO. 18. OKTOBER; 10:00 Uhr, DAUER ca. 3 Std.
„Ökologische Pilzwanderung“
Auf einer naturkundlichen Wanderung lernen wir Pilze und deren ökologische Bedeutung für den Naturhaushalt kennen.
Empfohlenes Mindestalter 10 Jahre. Max.Teilnehmerzahl 16.
Mitzubringen sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.
Leitung/Info/Anmeldung: Dr. Birgit  Blosat (Dipl.-Biologin, Pilzsachverständige DGfM), Schüllerstr. 9, 54584 Jünkerath, E-Mail: bblosat@t-online.de
Anmeldefrist: 12.10.20, Anmeldung wegen begrenzter
Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich!

Treffpunkt: Grillhütte Haus Wirfttal, Stadtkyll, an der K 67
Preis: 10 €/Erwachsener, 7,50 €/Kind

 

SA. 10.10. (A) UND SA. 24.10. (B)
jeweils 9:00 – ca. 16:00 UHR

Pflegeaktionen auf Seiderath bei Pelm
A Entbuschen  und Bauschutt entfernen
B Obstbäume freistellen
Bitte Arbeitshandschuhe und - falls vorhanden – Astschere und (Motor-)Säge mitbringen.

Kontakt: Achim Lichter, Tel. 06593/208973 ab 18 Uhr, lichter.walsdorf@t-online.de
A Treffpunkt: Feldweg an der B 410, ca. 100 m hinter der Abfahrt Rockeskyll in Richtung Hohenfels oder auf der NABU – Fläche, NABU-Schildern folgen!
B Treffpunkt: B410, Ausfahrt Pelm Richtung Hohenfels, Straße „Am Berlinger Bach“ oder auf der Fläche, NABU- Schildern folgen!

SA, 21. NOVEMBER, 9:00 - ca. 16:00 UHR

Baumpflanzaktion “Auf Seiderath” bei Pelm

Unsere NABU – Streuobstwiese soll um einige Bäume erweitert werden. Bitte Arbeitshandschuhe mitbringen.

Kontakt: Achim Lichter, Tel.: 06593/208973 ab 18.00 Uhr lichter.walsdorf@t-online.de
Treffpunkt: wie 10.10. (A)

SA. 05. DEZEMBER, 10:00 Uhr - Ende offen

Kahlenberg - Wir stellen Lavawände frei

Der Uhu-Brutplatz im ehemaligen Steinbruch am Kahlenberg zwischen Stroheich und Oberehe droht, mit Fichten zuzuwachsen. Wir werfen die Säge an beim  gemeinsamen Pflegetermin mit dem Dauner NABU.
Treffpunkt: Schranke des Steinbruchs oberhalb Oberehe. NABU-Schilder beachten!

Das Jahresprogramm von 2020 gibt es auch als 20-seitigen Flyer zusammen mit dem Programm der NABU-Gruppen Daun und Südeifel auch zum Herunterladen:

NABU-Programmheft 2020
Jahresprogramm 2020 web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 452.0 KB

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende, damit wir auch in den kommenden Jahren erfolgreiche Naturschutzarbeit in der Region machen können. Besuchen Sie uns in 2020 z.B. auf eine der geplanten Exkursionen zu den auch mit Ihren Spendengeldern erworbenen, neuen NABU-Biotopen.

 

 

Alle Termine aus der Region Trier:

 

Aktuelles:

NABU Kylleifel verschiebt seine Jahreshauptversammlung

Auf Grund der äußeren, zur Zeit gegebenen Umstände verschiebt der NABU Kylleifel seine Jahreshauptversammlung, die für Freitag den 27.03.2020 geplant war. Es wird ein neuer Termin an einem Freitag im November 2020 geplant. Unsere Mitglieder werden zeitnah darüber informiert. Bitte beachten Sie auch für weitere geplante Veranstaltungen der NABU Gruppen die Ankündigungen in unserem Amtsblatt und kommen Sie gesund über die kommenden Wochen.

 

Jahresprogramm 2020

Hier finden Sie das neue Jahresprogramm für 2020. Es erwarten Sie wieder spannende Exkursionen und motivierende Mitmach-Aktionen für und in der Natur der Kylleifel.

Vogel des Jahres 2020: die turteltaube

Die Turteltaube steht für Glück, Liebe und Frieden. Doch sie ist auch stark bedroht: Seit 1980 sind fast 90 Prozent ihrer Bestände in Deutschland verloren gegangen. Was der kleinen Taube fehlt, sind geeignete Lebensräume wie strukturreiche Wald- und Feldränder. Doch auch durch die illegale und legale Jagd ist sie gefährdet.
Mehr zur Turteltaube

NABU-Biotope stellen sich vor:                                                               Wacholderheide bei Niederehe

Am Hönselberg bei Niederehe kaufte der NABU vor fast 20 Jahren einen ziemlich gestörten Kalkmagerrasen. Sehen Sie, wie es heute dort aussieht.

Wir unterstützen:

Gesteinsabbau

Wie weit soll der Abbau der Eifelgesteine gehen? Sehen Sie dazu die aktuellen Sonderseiten: 

Planungsbeispiele

Detailkarten aus der Region

"Wo sind all' die Berge hin? Wo sind sie geblieben?

Was passiert mit dem Roßbüsch bei Oberbettingen?

In einer kleinen Bildergalerie zeigen wir am Beispiel des benachbarten  Ruderbüsches bei Oberbettingen, wie schnell unsere Vulkanberge verschwinden.

Machen Sie uns stark

Online-Vogelführer