NABU-Aktionen für die Natur

Nehmen Sie teil an einer unserer Exkursionen oder besuchen Sie unseren Monats-Treff. Wir freuen uns auf Sie!

 

Der Vorstand der NABU Gruppe Kylleifel trifft sich regelmäßig meistens jeden ersten Freitag im Monat. Die Treffpunkte werden spätestens eine Woche vorher auf der Homepage bzw. der Termindatenbank des NABU Kylleifel bekannt gegeben.

Bitte auch regelmäßig der lokalen Presse mögliche Änderungen und Aktualisierungen zu Veranstaltungen und Pflegeeinsätzen entnehmen.

Für NABU Mitglieder sind die Exkursionen kostenfrei.

 
 

Nächste Termine:

 

SA. 31. Oktober,  9:00 – ca. 16:00 UHR

Pflegeaktion auf Seiderath bei Pelm
Wir entbuschen Kalkmagerrasen, um sie wieder für eine Schafbeweidung vorzubereiten. Außerdem stellen wir einen großen Lesesteinhaufen aus Kalksteinen als Lebensraum von Reptilien und Insekten wieder frei.
Bitte Arbeitshandschuhe und - falls vorhanden – Astschere und (Motor-)Säge mitbringen.

Kontakt: Achim Lichter, Tel. 06593/208973 ab 18 Uhr, lichter.walsdorf@t-online.de
Treffpunkt: Feldweg an der B 410, ca. 100 m hinter der Abfahrt Rockeskyll in Richtung Hohenfels oder auf der NABU – Fläche, NABU-Schildern folgen!


SA, 21. NOVEMBER, 9:00 - ca. 16:00 UHR

Baumpflanzaktion “Auf Seiderath” bei Pelm

Unsere NABU – Streuobstwiese soll um einige Bäume erweitert werden. Bitte Arbeitshandschuhe mitbringen.

Kontakt: Achim Lichter, Tel.: 06593/208973 ab 18.00 Uhr lichter.walsdorf@t-online.de
Treffpunkt: wie 10.10. (A)

SA. 05. DEZEMBER, 10:00 Uhr - Ende offen

Kahlenberg - Wir stellen Lavawände frei

Der Uhu-Brutplatz im ehemaligen Steinbruch am Kahlenberg zwischen Stroheich und Oberehe droht, mit Fichten zuzuwachsen. Wir werfen die Säge an beim  gemeinsamen Pflegetermin mit dem Dauner NABU.
Treffpunkt: Schranke des Steinbruchs oberhalb Oberehe. NABU-Schilder beachten!

Das Jahresprogramm von 2020 gibt es auch als 20-seitigen Flyer zusammen mit dem Programm der NABU-Gruppen Daun und Südeifel auch zum Herunterladen:

NABU-Programmheft 2020
Jahresprogramm 2020 web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 452.0 KB

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende, damit wir auch in den kommenden Jahren erfolgreiche Naturschutzarbeit in der Region machen können. Besuchen Sie uns in 2020 z.B. auf eine der geplanten Exkursionen zu den auch mit Ihren Spendengeldern erworbenen, neuen NABU-Biotopen.

 

 

Alle Termine aus der Region Trier:

 

Aktuelles:

2. Pflegeaktion verschoben

der 2. Pflegeeinsatz in Rockeskyll wird verschoben: die Mitmachaktion auf unseren Kalkmagerrasen bei Rockeskyll findet statt am Samstag, dem 31.10. ab 9 Uhr. Jede helfende Hand ist gerne willkommen. Weitere Infos gibt es hier.

NABU Kylleifel verschiebt seine Jahreshauptversammlung

Auf Grund der äußeren, zur Zeit gegebenen Umstände verschiebt der NABU Kylleifel seine Jahreshauptversammlung, die für Freitag den 27.03.2020 geplant war. Es wird ein neuer Termin an einem Freitag im November 2020 geplant. Unsere Mitglieder werden zeitnah darüber informiert. Bitte beachten Sie auch für weitere geplante Veranstaltungen der NABU Gruppen die Ankündigungen in unserem Amtsblatt und kommen Sie gesund durch diese Zeit.

 

Jahresprogramm 2020

Hier finden Sie das neue Jahresprogramm für 2020. Es erwarten Sie wieder spannende Exkursionen und motivierende Mitmach-Aktionen für und in der Natur der Kylleifel.

Vogel des Jahres 2020: die turteltaube

Die Turteltaube steht für Glück, Liebe und Frieden. Doch sie ist auch stark bedroht: Seit 1980 sind fast 90 Prozent ihrer Bestände in Deutschland verloren gegangen. Was der kleinen Taube fehlt, sind geeignete Lebensräume wie strukturreiche Wald- und Feldränder. Doch auch durch die illegale und legale Jagd ist sie gefährdet.
Mehr zur Turteltaube

NABU-Biotope stellen sich vor:                                                               Wacholderheide bei Niederehe

Am Hönselberg bei Niederehe kaufte der NABU vor fast 20 Jahren einen ziemlich gestörten Kalkmagerrasen. Sehen Sie, wie es heute dort aussieht.

Wir unterstützen:

Gesteinsabbau

Wie weit soll der Abbau der Eifelgesteine gehen? Sehen Sie dazu die aktuellen Sonderseiten: 

Planungsbeispiele

Detailkarten aus der Region

"Wo sind all' die Berge hin? Wo sind sie geblieben?

Was passiert mit dem Roßbüsch bei Oberbettingen?

In einer kleinen Bildergalerie zeigen wir am Beispiel des benachbarten  Ruderbüsches bei Oberbettingen, wie schnell unsere Vulkanberge verschwinden.

Machen Sie uns stark

Online-Vogelführer