Wir retten Paradiese - retten Sie mit!

Wirfttal und Selbachtal zwischen Stadtkyll und Schönfeld sind Schwerpunkt der Arbeit des NABU Kylleifel seit Anfang der 90er Jahre. 1990 konnten wir die erste Fläche an der Wirft erwerben.

Viele Biotoppflegearbeiten, Exkursionen und Kartierungen sind seitdem hier umgesetzt worden.

 

Durch zersplitterten Privatbesitz braucht es hier einen langen Atem, um entsprechend zusammenhängende Bereiche naturnah zu erhalten und zu gestalten.

 

Zusammen mit der NABU-Stiftung Naturerbe Rheinland-Pfalz bemühen wir uns hier um weitere Fortschritte. Ein Projektblatt zum Wirfttal können Sie hier herunterladen:

Infoblatt Wirfttal
wirfttal_mail.pdf
Adobe Acrobat Dokument 409.3 KB

Spendenprojekt Neuerwerb

Hangwald am Selbach bei Stadtkyll
Hangwald am Selbach bei Stadtkyll

 

Große Fortschritte konnten wir im vergangenen Jahr in unserem Schwerpunkt-gebiet Wirfttal und Selbachtal bei Stadtkyll erreichen: insgesamt wurden drei Grundstücke mit einer Größe von rund 17.500 m2 - auch dank Ihrer Spenden - erworben und für den Naturschutz gesichert!

 

Nach dem erfolgreichen Erwerb eine Feuchtwiese im Wirfttal im Frühjahr 2016 (s.u.) konnten im Herbst im angrenzenden Selbachtal eine 1,5 Hektar große Waldfläche mit Altbestand an Buchen und Eichen und einem gut strukturierten Waldrand erworben werden. Einige nicht standortgerechte Fichtenbereiche sind im Winter entfernt worden und werden umgewandelt in Laubwald.

 

Der Selbach besitzt noch einen naturnahen Verlauf und viele Auenbereiche sind von hohem naturschutzfachlichen Wert. Schon vor 20 Jahren konnten wir ein ehemaliges Bachauengrundstück erwerben, auf dem sich inzwischen ein artenreicher natürlicher Auwald entwickelt hat. Die an die Aue angrenzenden Wälder bestehen aber leider fast ausschließlich aus beschattenden Fichtenforsten. Nur wenige Abschnitte tragen einen natürlichen Laubwald.

 

Am Sonntag, dem 17. September 2017 bietet der NABU Kylleifel eine Wanderung ins Selbachtal an, wo wir den Altbesitz und die Neuerwerbung präsentieren werden.

Wir bedanken uns bei den Spendern und Unterstützern und der NABU-Stiftung rheinland-pfälzisches Naturerbe.

 

stehendes und liegendes Totholz sind wichtige Elemente im neuen Wald im Selbachtal
stehendes und liegendes Totholz sind wichtige Elemente im neuen Wald im Selbachtal

Danke für Ihre Spende!

30. Mai 2016

Auch durch Ihre Unterstützung und mit finanzieller Förderung der NABU-Stiftung Naturerbe Rheinland-Pfalz konnte wieder ein wichtiger Baustein für den Naturschutz erworben werden.

Im Wirfttal und im benachbarten Selbachtal besitzt der NABU bereits mehrere Hektar Auewiesen und Auwaldflächen. Aktuell konnten wir eine 2.500 m2 große Feuchtwiese am Nordrand des Naturschutzgebietes Wirfttal bei Stadtkyll erwerben. Artenreiche Sumpfdotterblumenbereiche, feuchte Senken und ein naturnaher Bachabschnitt entlang der Wirft sind jetzt dauerhaft gesichert.

Tag des offenen Denkmals im Wirfttal

Am Sonntag, dem 13.September 2015 konnte im Wirfttal zwischen Stadtkyll und Schönfeld die Lambachpumpe an der Wirft besichtigt werden. Die Pumpe diente seit 1926 der Wasserversorgung der Gemeinde Schüller und steht als tech- nisches Bauwerk unter Denkmalschutz. Der NABU Kylleifel ist Eigentümer der Pumpe..

Aktuelles:

Pflegeeinsatz auf Seiderath bei Pelm

am Samstag, dem 27. Oktober ab 9 Uhr gibt es wieder eine Mitmach-Aktion auf den Kalkmagerrasen des NABU bei Pelm. Treffpunkt wird noch mitgeteilt.

Weitere Infos hier.

Spenden

Stunde der Gartenvögel 2018

Die Ergebnisse der diesjährigen Stunde der Gartenvögel können Sie hier abrufen.

Jahresprogramm 2018

Hier finden Sie das neue Jahresprogramm für 2018. Es erwarten Sie wieder spannende Exkursionen und motivierende Mitmach-Aktionen für und in der Natur der Kylleifel.

Vogel des Jahres 2018: der Star

Der Star ist bekannt als Allerweltsvogel – den Menschen vertraut und weit verbreitet. Doch seine Präsenz in unserem Alltag täuscht, denn der Starenbestand nimmt ab. Erfahren Sie mehr zum "Vogel des Jahres 2018"

NABU-Biotope stellen sich vor:                                                               Wacholderheide bei Niederehe

Am Hönselberg bei Niederehe kaufte der NABU vor fast 20 Jahren einen ziemlich gestörten Kalkmagerrasen. Sehen Sie, wie es heute dort aussieht.

Gesteinsabbau

Wie weit soll der Abbau der Eifelgesteine gehen? Sehen Sie dazu die aktuellen Sonderseiten: 

Planungsbeispiele

Detailkarten aus der Region

"Wo sind all' die Berge hin? Wo sind sie geblieben?

Was passiert mit dem Roßbüsch bei Oberbettingen?

In einer kleinen Bildergalerie zeigen wir am Beispiel des benachbarten  Ruderbüsches bei Oberbettingen, wie schnell unsere Vulkanberge verschwinden.

Machen Sie uns stark

Online-Vogelführer